Il tuo browser non supporta JavaScript!

I più venduti

Liberi dalla timidezza e dalla fobia sociale Ebook
formato: Ebook | editore: Ecomind | anno: 2012
Anno: 2012
Come liberarsi dalla timidezza e dalla fobia sociale con la terapia cognitivo comportamentale di terza generazione e la mindfu
€ 6,99
Professione Musicoterapia. Il mio inizio Ebook
formato: Ebook | editore: Laura Gamba | anno: 2018
Anno: 2018
Il libro propone la tesi di diploma in Musicoterapia discussa dall’autrice nel 1994 a conclusione del Corso
€ 5,99
Senza orto né porto Epub
formato: Ebook | editore: BEL-AMI Edizioni | anno: 2014
Anno: 2014
Lirica “blues” versatile ed eclettica, che si addentra in quel mondo troppo spesso malfamato, che si affaccia in quell’infimo
€ 1,99

Kunsthandel im Informationszeitalter: Welche Rolle spielen Informationssysteme in Galerien?

Pdf Kunsthandel im Informationszeitalter: Welche Rolle spielen Informationssysteme in Galerien?
Ebook
titolo Kunsthandel im Informationszeitalter: Welche Rolle spielen Informationssysteme in Galerien?
autore
argomenti Saggistica Informatica
editore Diplomica Verlag
formato Ebook - Pdf
pubblicazione 2017
ISBN 9783959341035
Scrivi un commento per questo prodotto
 
€ 29,99

Ebook in formato Pdf leggibile su questi device:

  • Computer
  • Android
  • iPhone/Ipad
  • E-Book Reader
  • Ibs Tolino
  • Kobo
Der Kunstmarkt ist ein Markt, auf dem viele Mechanismen anders wirken als man es von der Industrie, dem Handwerk oder dem Dienstleistungssektor kennt. Kaufentscheidungen sind getrieben von Leidenschaft und Ästhetik. Die Entstehung von Preisen ist oft nicht nachvollziehbar und schon gar nicht vorhersehbar. Der Markt ist schwer zu durchschauen, Informationen zu Verkäufen sind aufgrund von sehr diskret behandelten Kunden-Galerie-Beziehungen kaum zu analysieren.

Spätestens seit dem dramatischen Wachstum des Internets hat der Enthusiasmus für die elektronische Datenverarbeitung aber auch die Kunstbranche erreicht. Die Informationssysteme aus den großen Sektoren können allerdings nicht einfach im Kunstmarkt verwendet werden, denn die Anforderungen, die z. B. Galerien an moderne IT-Systeme stellen, haben Schwerpunkte, die teilweise erheblich abweichen.

Dieses Buch nimmt sich dieser Problematik an und erörtert Schritt für Schritt, welche besonderen Anforderungen von Galerien und anderen Marktteilnehmern erfüllt werden müssen. Die bereits in Museen etablierte Museumsinformatik stellt hierbei die Ausgangsbasis dar. Inwieweit diese auch für die kommerzielle Nutzung verwendbar ist, zeigen die Ergebnisse einer Umfrage, die in verschiedenen Galerien durchgeführt wurde.

Nach der Studie des vorliegenden Werkes können Sie folgende Fragen beantworten:
• Was ist Museumsinformatik und wie ist der Stand der gegenwärtigen Forschung?
• Welche spezielle Ontologie, Modellierungsstandards, Referenzmodelle und Datenbanken existieren im Bereich der Kunstwissenschaft und wie unterscheiden sich diese?
• Welche Anwendungen existieren zur Sammlungsverwaltung in Museen?
• Wie ist der Kunstmarkt strukturiert? Welche besonderen Rahmenbedingungen gilt es zu beachten?
• Was sind die konkreten Anforderungen an ein Informationssystem bei kommerziell betriebenen Galerien?
• Inwieweit können diese Anforderungen mit vorhandenem Wissen erfüllt werden? Wo liegen die Schwierigkeiten?